Technische Daten :

Objektivart : Festbrennweite
Brennweitenbereich : 50mm
Offenblende : 1:1,4
Kleinste Blende : 1:22
Naheinstellungsgrenze : 45 Zentimeter
Filterdurchmesser : 58mm
Gewicht : 290 Gramm
Abmessungen : 74mm (Durchmesser) / 50,5mm (Länge ohne Streulichtblende)
Fokus : USM
Bildstabilisator : Nein

Ungefährer Strassen-Preis : ca. 300 € (Stand 2019)

Im Lieferumfang ist das Festbrennweiten-Objektiv mit den beiden Objektivabdeckungen. Dazugekauft ist die passende Streulichtblende “ES 71 II”, sie ist somit nicht beim Kauf des Objektives dabei.

Mein persönlicher Erfahrungsbericht :

Für mich ist es “das” Objektiv bei schlechten Lichtverhältnissen wie z.B. bei Partys wo man mit einem Blitz die vorhandene Lichtstimmung zerstören würde oder einfach nicht blitzen darf oder möchte.

Das sogenannte “Freistellen” des Motives ist mit dieser Portraitlinse kein Problem da man hier mit einer sehr grosse Offenblende von 1,4 arbeiten kann.
Qualitativ ist es für mich völlig OK und macht einen sehr soliden Eindruck.
Das manuelle Scharfstellen am Schärfering ist für den USM-Antrieb (wie auch bei allen anderen USM-Objektiven) in Stellung AF auch kein Problem im Gegensatz zu den nicht USM-Antrieben wo man erst in den MF-Modus umschalten sollte.

Schärfetechnisch muss ich zugeben das es im Offenblendbereich nicht ganz so knackescharf abbildet wie die Konkurrenz, man muss schon etwas abblenden (ca. Blende 3.2) um eine gute Schärfe hinzu-bekommen. Also damit besser etwas abblenden und man hat eine sehr gutes und scharfes Objektiv was zugleich auch sehr handlich und kompakt ist da es kein grosses Gewicht aufweist.
Mit der Brennweite ist es eines der wenigen Objektive welches in keiner Fototasche fehlen darf.

Es ist natürlich u.a. auch für Kleinbildkameras geeignet da es ein “EF”-Objektiv ist und kein “EF-S” !

 

Mein Fazit :

Die Schärfeleistung ist mit seiner sehr weichen Abbildung bei Offenblende verbesserungs-würdig, dafür ist es klein, leicht und sehr handlich.